Excel Funktionen

Excel Online enthält fast alle Standard-Excel-Funktionen.

Es gibt einen Punkt, an dem Excel Online voll ausgestattet ist: Funktionen.

Excel 2016 enthält 471 Funktionen, darunter 11 neue, die gerade zu dieser Version hinzugefügt wurden (zusammen mit 51 Funktionen, die 2013 hinzugefügt wurden, und 57 Funktionen, die 2010 hinzugefügt wurden) – und sie sind alle in der Excel Web App enthalten.

Es sind nur 411 Funktionen im Funktionsmenü der Excel Web App aufgelistet, aber es unterstützt tatsächlich alle bis auf 3 eingebaute Excel-Funktionen: SQL.REQUEST, JIS und EUROCONVERT. Alles andere wird unterstützt; auch wenn die Funktion nicht in der Dropdown-Liste für die automatische Vervollständigung angezeigt wird, funktioniert sie dennoch, sobald Sie sie korrekt eingegeben haben.

Um eine Funktion hinzuzufügen, geben Sie einfach = gefolgt von Ihrem Funktionsnamen ein. Excel vervollständigt den Funktionsnamen automatisch – drücken Sie die Tabulatortaste, um die vorgeschlagene Funktion zu akzeptieren – und geben Sie Ihnen dann Tipps, welche Daten Sie in die Funktion aufnehmen sollten. Oder Sie können sich die enthaltenen Funktionen ansehen, indem Sie auf die Schaltfläche fx direkt unter der Symbolleiste klicken.

Sie können Zellen anklicken, um sie Ihrer Funktion hinzuzufügen, genau wie in anderen Versionen von Excel. Und sobald Sie einer Zelle eine Funktion hinzugefügt haben, markieren Sie sie einfach und ziehen Sie sie nach unten, um die Funktion zu allen anderen von Ihnen ausgewählten Zellen hinzuzufügen.

Mit AutoSum können Sie schnell Summen und mehr finden.
Um Funktionen schneller hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf den Pfeil nach unten neben der Schaltfläche AutoSum, um zu summieren, zu mitteln, zu zählen oder die Maximal-/Minimalzahlen in einem Bereich zu finden. Wenn Sie nur einen Blick auf die Daten werfen müssen, wählen Sie einfach einen Zahlenbereich aus und die Symbolleiste unten rechts zeigt Ihnen die Summe, den Durchschnitt und die Zählung automatisch an.

Tipp: Erfahren Sie mehr über die einzelnen Funktionen in Excel mit dem Microsoft Excel Formeln Leitfaden.

Eisenbahnstrasse

Bislang sorgte die Eisenbahnstraße im Stadtteil Volkmarsdorf einzig für Negativschlagzeilen: Bandenkriminalität, Drogen und Gewalt. Höhepunkt der Berichte über das strafbare Treiben war im Jahr 2013 die Dokumentation eines Privatsenders, die der Eisenbahnstraße das Prädikat der »schlimmsten Straße Deutschlands« verlieh.

Keine Frage, bei dieser Darstellung handelte es sich um die sensationslüsterne Übertreibung eines Boulevardmediums. Denn als Anwohner der Eisenbahnstraße habe ich von den angeblichen kriminellen Exzessen stets nur aus der Zeitung erfahren. Im Gegenteil: Das südländisch-lebendige Flair, die vielfältig-bunten Auslagen der Gemüsehändler mit ihrem umfangreichen Angebot an internationalen Lebensmitteln, die höchste Dichte an Dönerläden und Friseuren in ganz Leipzig und der abendliche Ruf des Muezzins aus der Moschee in meinem Hinterhof zu Ramadan lassen hin und wieder Fernweh aufkommen – ein Hauch von Nahost im Leipziger Osten.

Aber natürlich: Der Eisenbahnstraßenkiez ist nach wie vor ein raues Pflaster und auf der Straße schaut man dem sozialen Elend tagtäglich in die müden, von Alkohol, Drogen und Schicksalsschlägen gezeichneten Gesichter.
Wie der Leipziger Osten im Allgemeinen, so lebt auch der Kiez um die Eisenbahnstraße derzeit auf: Günstige Mieten locken Studenten-WGs in die meist stuckverzierten Gründerzeithäuser, leerstehende Immobilien beherbergen Hausprojekte und nicht immer ganz legale Partyschuppen. Eigentümer rüsten ihre Häuser auf: Als ich aus meinem Sommerurlaub heimkehrte, stellte ich zu meiner Verwunderung fest, dass unser Nachbarhaus plötzlich Balkone hatte. Gelegentlich vernimmt man in Bezug auf die aktuelle Entwicklung in Volkmarsdorf das Reizwort »Gentrifizierung«. Klar ist, dass dieser Stadtteil schon in zehn Jahren ein anderer sein wird als noch heute.

Zu ihrem Namen kam die Eisenbahnstraße übrigens, da sie den Verlauf der 1837 in Betrieb genommenen ersten deutschen Fernbahnstrecke Leipzig–Dresden bildete, ehe der Schienenstrang 1879 einige hundert Meter gen Norden auf seine heutige Trasse verlegt wurde. Ebenfalls wissenswert: Zu Zeiten der DDR war die Eisenbahnstraße nach dem Kommunist Ernst Thälmann benannt und bekannt als bedeutende Geschäfts- und Einkaufsstraße. Die erwogene Umwidmung zur Fußgängerzone scheiterte jedoch.